#section–hero-block_5dc03eee763a1

Projektgebiet Gawo Kebe

#section–heading-separator-block_5dc03f42763a2

Allgemeine Informationen

#section–text-block_5dc03f51763a3

Gawo Kebe liegt 594 Kilometer westlich von Addis Abeba in der Kellem Wollega Zone im Regionalstaat Oromia. Das knapp 975 Quadratkilometer große Gebiet erstreckt sich zwischen 1.300 und 3.300 Höhenmetern und drei agrar-ökologischen Zonen: dem feucht-warmem Tiefland, dem kühleren mittleren Hochland und dem kühlen Hochland. Die 101.872 Einwohner leben überwiegend von Ackerbau und Viehzucht, welche jedoch zum Überleben kaum ausreichen.

Seit Ende 2015 führt Menschen für Menschen Maßnahmen in den Bereichen Nachhaltige Landwirtschaft und Ernährung, Wasserversorgung und Familienplanung zur Verbesserung der Lebensbedingungen von 31.000 Menschen in elf Dorfgemeinschaften von Gawo Kebe durch.

  • Projektbeginn: 2015
  • Fläche: 975 km ²
  • Bevölkerung: ca. 101.872
  • Lage: 594 Kilometer westlich von Addis Abeba
#section–big-image-block_5dc03f8a763a4
#section–heading-separator-block_5dc03f98763a5

Ausgangslage vor Projektbeginn

#section–text-block_5dc03fae763a6

Die Menschen in Gawo Kebe können kaum von den Erträgen ihrer Felder und Tiere leben. Gründe sind die ausgelaugten und überweideten Böden, veraltete Techniken, altes Saatgut, Befall mit Schädlingen und Verluste durch schlechte Lagerung. Es wird überwiegend Getreide wie Mais, Sorghum, Teff und Gerste angebaut, aber so gut wie kein Gemüse. Das Holz der Bäume wird für den Bau und für das Kochen benötigt. Wiederaufforstung wird kaum praktiziert.

#section–big-image-block_5dc03fc9763a7
Blick über Gawo Kebe
Blick über Gawo Kebe
#section–text-block_5dc03ff7763a8

Obwohl Gawo Kebe über viele Flüsse und Quellen verfügt, sind nur 22 Prozent der Wasserstellen geschützt. 47 Prozent der Bevölkerung leidet unter Mangelernährung. Insbesondere Kinder sind davon betroffen. Kenntnisse über ausgewogene Ernährung sind kaum vorhanden. Der Einsatz von Verhütungsmitteln ist begrenzt. Nur sechs Prozent der Frauen haben ihr Kind in einer medizinischen Einrichtung zur Welt gebracht. Dadurch sind die Risiken für Mütter und Kinder für eine schlechte Versorgung während und nach der Geburt hoch.

Die Stiftung Menschen für Menschen - Karheinz Böhms Äthiopienhilfe ist eine öffentliche Stiftung des bürgerlichen Rechts. Sie wird beim Finanzamt München unter der Steuernummer 143/235/72144 geführt und wurde zuletzt mit Bescheid vom 11. Juni 2018 wegen Förderung steuerbegünstigter Zwecke von der Körperschafts- und Gewerbesteuer befreit und somit als gemeinnützige Organisation anerkannt.