#section–hero-block_5dbaebb12d779

Traumberuf dank ATTC

#section–text-block_5ddab1f534cdd

Als Kind hätte sich Misrak Tilahun nicht träumen lassen, eines Tage zu studieren. Heute ist sie für die Sicherheit auf Flughäfen verantwortlich – dank Menschen für Menschen und dem Agro Technical and Technology College (ATTC). Hier erzählt Misrak, wie sie zu ihrem Traumberuf kam.

#section–text-block_5dbaec7c2d77a

“Ich wurde in einem Dorf in Ostäthiopien geboren. Als wir Kinder waren, sahen meine Freunde und ich manchmal ein Flugzeug am Himmel. Dann liefen wir rufend und winkend in seine Richtung. Wir dachten, man könne uns da oben hören! Als ich älter war, beobachtete ich, wie die ATTC-Studenten aus unserer Nachbarschaft morgens in den Bus stiegen. Ich bewunderte sie, ich wollte auch studieren!

Aber mein Vater hatte nur einen kleinen Kiosk und hätte sich meine Ausbildung nie leisten können. Das Studium an staatlichen Universitäten kostet zwar nichts, aber allein die Bücher wären uns zu teuer gewesen. Meine einzige Chance war das ATTC von Menschen für Menschen. Als die Zusage kam, war ich überglücklich: Ich konnte studieren!

#section–text-with-picture-block_5dbaecba2d77c
Für Misrak Tilahun ist ein Traum in Erfüllung gegangen.

Ich entschied mich für Elektrotechnik, weil ich einen Schwager habe, der in diesem Beruf arbeitet. Er war immer schon mein Vorbild. Nach meinem Abschluss arbeitete ich zunächst für die staatlichen Elektrizitätswerke. 2011 bewarb ich mich bei der zivilen Luftfahrtbehörde.

#section–text-block_5dbaecee2d77d

Als Senior-Inspektorin bin ich heute für die Sicherheit auf den Rollfeldern der vier internationalen und 13 inländischen Flughäfen in Äthiopien verantwortlich. Meine Kollegen und ich prüfen regelmäßig die gesamte Technik und schulen die Mitarbeiter. Das ist viel Verantwortung, aber das mag ich. Für mich ist ein Traum in Erfüllung gegangen!”

#section–related-products-block_5ddab2cb34cde #section–button-block_5dde41a8494c0
Die Stiftung Menschen für Menschen - Karheinz Böhms Äthiopienhilfe ist eine öffentliche Stiftung des bürgerlichen Rechts. Sie wird beim Finanzamt München unter der Steuernummer 143/235/72144 geführt und wurde zuletzt mit Bescheid vom 11.Juni 2018 wegen Förderung steuerbegünstigter Zwecke von der Körperschafts- und Gewerbesteuer befreit und somit als gemeinnützige Organisation anerkannt.