#section–hero-block_5e859cb9d98db

Exit zu neuen Ufern

Rückzug aus westlichen Projektgebieten
Neue Projekte ab Mitte 2020
02.04.2020
#section–text-block_5e859da8d98dc

2013 haben wir unsere Arbeit mit den Bauernfamilien in der Region Dale Wabera sowie in den angrenzenden Gebieten Sedi Chanka und Gawo Kebe begonnen. Gemeinsam haben wir in den rund sieben Jahren zahlreiche Maßnahmen umgesetzt und die Lebensumstände der rund 173.000 Menschen in unseren westlichen Projekten wesentlich verbessert.

Seit längerer Zeit jedoch behindern bürgerkriegsartige Unruhen unsere Arbeit in dieser Region. Letzten Herbst schien sich die Situation zu stabilisieren. Nun hat sich aber gezeigt, dass die Sicherheitslage so labil ist, dass wir den Einsatz unserer Mitarbeiter vor Ort nicht mehr verantworten können. Wir sehen daher keine andere Möglichkeit, als uns aus der Region zurückzuziehen.

#section–heading-separator-block_5e859ddbd98dd

Neue Projekte in Illu Gelan und Nono Benja

#section–text-block_5e859e05d98de

Zeitgleich startet Menschen für Menschen 2020 die Arbeit in zwei neuen Gebieten: Illu Gelan und Nono Benja. Beide Projekte grenzen an Dano, wo wir ebenfalls seit 2013 aktiv sind. Rund 193.000 Menschen sollen von unseren Maßnahmen profitieren.

Überwiegend leben die Familien von Ackerbau und Viehzucht, welche jedoch zum Überleben kaum ausreichen. In beiden Regionen kann nach einer Bedarfserhebung voraussichtlich Mitte des Jahres mit der gemeinsamen Arbeit begonnen werden.

#section–button-block_5e859f27d98df
Die Stiftung Menschen für Menschen - Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe ist eine öffentliche Stiftung des bürgerlichen Rechts. Sie wird beim Finanzamt München unter der Steuernummer 143/235/72144 geführt und wurde zuletzt mit Bescheid vom 11. Juni 2018 wegen Förderung steuerbegünstigter Zwecke von der Körperschafts- und Gewerbesteuer befreit und somit als gemeinnützige Organisation anerkannt.