Produktion von Green Stoves - Holzsparenden Öfen - in Ijaji im Projektgebiet Dano

Ein Herd fürs Heim

Frauen in Ijaji im Projektgebiet Dano fertigen die holzsparenden Öfen.

Im Projektgebiet Dano kochen die Menschen in ihren Hütten über offenen Feuern – mit schlimmen Folgen für die Gesundheit. Aus Mangel an Holz verbrennen die Frauen auch trockene Blätter und Stroh. Der beißende Rauch verursacht Augeninfektionen und schwere Atemwegserkrankungen, vor allem bei Frauen und Kindern. Deshalb lässt die Äthiopienhilfe Herde aus Zement herstellen, die
Brennmaterial sparen und die Rauchentwicklung minimieren. Zwei Dutzend Arbeiterinnen und Arbeiter stellen die Einzelteile her, die leicht transportiert und in den Häusern zusammengesetzt werden können. Die Öfen werden zu einem stark subventionierten Preis an die Bauern abgegeben. „Sie zu verschenken, wäre ein falsches Signal“, sagt Projektleiter Esrael Asfaw. „Nur was zumindest einen kleinen Betrag kostet, gilt als wichtig und wertvoll.“ Im ganzen Land sind dank der Äthiopienhilfe mittlerweile fast 252.691 holzsparende Herde im Gebrauch.

Mardia und ihr glückliches Leben

Lesen Sie all unsere Geschichten aus Äthiopien

Lesen Sie all unsere Reportagen und Stories aus Äthiopien und verschaffen Sie sich einen Einblick in unsere Arbeit. Lernen Sie indes die Familien in unseren Projektregionen kennen, die wir mit Ihrer Hilfe unterstützen können.

So einfach ist es, zu helfen

Holzsparender "grüner" Ofen

Für 20 Euro

finanzieren Sie drei holzsparende „grüne“ Öfen.

Hühnerset + Training

Mit 50 Euro

finanzieren Sie ein Hühnerset inklusive Training für eine Person.

Gemüsesaatgut und Training

Mit 100 Euro

finanzieren Sie Gemüsesaat inklusive Training für fünf Personen.

Spendenkonto
Stadtsparkasse München
IBAN: DE64 7015 0000 0018 1800 18
BIC: SSKMDEMM