Erzieherin Nuria Musa aus dem Abdii-Borii-Kinderheim

Der schönste Job der Welt

 

„Einen Wecker brauche ich nicht. Nach 18 Jahren im Abdii-Borii-Kinderheim wache ich jeden Morgen pünktlich um 6.30 Uhr auf. Auch dann, wenn die Nacht kurz war: Die Kleinsten schlafen ja mit uns Erzieherinnen in einem Raum, damit wir schnell da sind, wenn sie  nachts wach werden und weinen. Auch deshalb nennt man uns „Mütter“. Wir sind die Bezugspersonen – rund um die Uhr.

Ich bin Muslimin. Nach dem Aufstehen wasche ich mir Hände und Gesicht, dann bete ich. Das ist sowas wie die Ruhe vor dem Sturm. Im Anschluss wecke ich die Kinder und schicke sie ins Bad. Wenn ein Bett nass ist, wechsle ich die Wäsche. Wenn alle ihre Schuluniform angezogen haben, schicke ich sie zum Frühstück. Jetzt habe ich ein wenig Zeit, mich um die Kleiderkammer zu kümmern. Ich sortiere die gespendete Kleidung und schaue, wer was gebrauchen könnte.

Erzieherin Nuria Musa mit dem kleinen Abdi

Der kleine Abdi fühlt sich eigentlich nur auf dem Arm seiner Heimmutter Nuria so richtig wohl.

Die Kinder gehen in zwei Schichten zur Schule: erst die Größeren, dann die Kleinen. Vormittags sorge ich also dafür, dass die Kleinen ihre Hausaufgaben machen, nachmittags sind die Großen dran. Währenddessen sorge ich natürlich die ganze Zeit für die Kleinsten. Wenn wir „Mütter“ nach einer Zwei-Wochen-Schicht im Abdii-Borii-Kinderheim abgelöst werden, brauchen wir wirklich Erholung. Ich sage immer: „Wir haben den härtesten Job der Welt. Und den schönsten zugleich.“

ERZIEHERIN NURIA MUSA,52

Mardia und ihr glückliches Leben

Lesen Sie all unsere Geschichten aus Äthiopien

Lesen Sie all unsere Reportagen und Stories aus Äthiopien und verschaffen Sie sich einen Einblick in unsere Arbeit. Lernen Sie indes die Familien in unseren Projektregionen kennen, die wir mit Ihrer Hilfe unterstützen können.

So einfach ist es, zu helfen

 

Essen für ein Abdii-Borii-Kind

Mit 40 Euro

finanzieren Sie die Essenversorgung für ein Abdii-Borii-Kind für einen Monat.

Schulmaterial für ein Abdii-Borii-Kind

Mit 90 Euro

finanzieren Sie das Schulmaterial für ein Heimkind pro Jahr.

Heimplatz für ein Abdii-Borii-Kind

Mit 210 Euro

finanzieren Sie den Heimplatz für ein Kind pro Monat.