„Wir nennen Karlheinz Böhm den Vater von Äthiopien. Er hat Millionen von Menschen hier geholfen. Ich möchte auch wie Menschen für Menschen die Lebensumstände meines Volkes verbessern.“

 

Haile Gebrselassie

Der Marathonläufer unterstützt Menschen in Äthiopien

Haile Gebrselassie ist in vielerlei Hinsicht eine Legende. Als Marathonläufer ist er im Laufe seiner Karriere immer wieder Bestzeiten gelaufen und hat Weltrekorde aufgestellt. Für die internationale Lauf-Community ist Haile Gebrselassie ein Superstar. In Äthiopien ist Haile aber nicht nur als Lauflegende bekannt, sondern vor allem als erfolgreicher Unternehmer mit circa 1.500 Mitarbeitern. Im Laufe der Jahre besuchte Haile mehrere Projektgebiete von Menschen für Menschen. Das Erlebte begeisterte den äthiopischen Nationalheld sichtlich: „Jeder der Äthiopien helfen will, sollte Menschen für Menschen unterstützen!“ fasst er seine Eindrücke zusammen.

Haile Gebrselassie besucht eine Schule in Äthiopien

Haile besucht eine von Menschen für Menschen gebaute Schule.

Engagement von Haile Gebrselassie

Schon während seiner Karriere als Marathonläufer begann Haile Gebrselassies Engagement für Menschen für Menschen. Anlässlich einer Spezialsendung zu Karlheinz Böhms 80. Geburtstag wurden beispielsweise seine Laufschuhe für sagenhafte 100.000 Euro versteigert. Er besucht auch regelmäßig die Projektregionen, um sich selbst von der Arbeit von Menschen für Menschen zu überzeugen. Insbesondere die Arbeit im Bildungsbereich beeindruckt ihn dabei sehr – denn Bildung sei Basis für eine bessere Zukunft, so Haile Gebrselassie, der bei einem Besuch in Asagirt die Schüler ermahnte, die Chancen, die ihnen geboten werden, zu nutzen. „Disziplin, harte Arbeit und Leidenschaft. Das sind die Schlüssel zum Erfolg“, gab Haile den Kindern mit auf den Weg.

Haile: „Ein Mensch kann acht Tage ohne Essen leben und einen Tag ohne Wasser, aber niemand kann auch nur eine Minute ohne Hoffnung überleben.“

Haile Gebrselassie setzt sich für Menschen in Äthiopien ein

Haile während seines Besuchs unserer Projekte mit Schülern.