„Leider leben noch immer viele Frauen in Äthiopien unter schwersten Bedingungen. Ich habe es mir deshalb zur Aufgabe gemacht auf die Notstände der Frauen vor Ort aufmerksam zu machen.“

Sara Nuru

Das Topmodel macht sich stark für die Förderung von Frauen

Sara engagiert sich bereits seit 2009 für die Menschen in Äthiopien – zunächst als Jugendbotschafterin für das Bildungsprojekt „Generation ABC 2015“. Seit 2016 unterstützt sie mit viel Elan die Frauenprojekte der Stiftung: „Ich, die selber in einem Haushalt voller Frauen mit drei Schwestern großgeworden bin, habe es mir deshalb zur Aufgabe gemacht auf die Notstände der Frauen vor Ort aufmerksam zu machen.“

Warum engagierst du dich für die Stiftung?

Sara: „Ich war schon als kleines Kind durch den Einfluss meiner Familie ein großer Bewunderer der Stiftung. Als Menschen für Menschen 2009 während meiner Teilnahme von „Germanys next Topmodel“ auf mich zukam, hatte ich die Möglichkeit mir die Arbeit der Stiftung vor Ort mit eigenen Augen anzusehen. Schnell war mir klar, dass ich mich zu 100 Prozent engagieren möchte. Die Menschen vor Ort sowie die Vision von Karlheinz Böhm: „Hilfe zur Selbstentwicklung“ motiviert mich seit Jahren die wertvolle Arbeit der Stiftung zu unterstützen.“

Sara auf einer Reise in unsere Projektgebiete

Sara Nuru auf einer Reise durch unsere Projektgebiete in Äthiopien.

Welche Projekte unterstützt du derzeit?

Sara: „Die letzten sechs Jahre setzte ich mich intensiv für das Bildungsprojekt „Generation ABC 2015“ und damit den Bau von möglichst vielen Schulen ein, was im vergangenen Jahr erfolgreich abgeschlossen wurde. Nun engagiere ich mich für die Frauenförderung in Äthiopien. Leider leben noch immer viele Frauen in Äthiopien unter schwersten Bedingungen.

Sara mit Mädchen in einer von Menschen für Menschen erbauten Schule

Sara Nuru in einer von Menschen für Menschen erbauten Schule.

Ich, die selber in einem Haushalt voller Frauen mit drei Schwestern großgeworden bin, habe es mir deshalb zur Aufgabe gemacht auf die Notstände der Frauen vor Ort aufmerksam zu machen. Ich hatte das große Glück bei meiner letzten Reise mit Menschen für Menschen Frauen zu besuchen, die durch die Maßnahmen der Stiftung wie z.B. die Verteilung von Kleinkrediten, ihr Leben maßgeblich verbessert haben. Ich freue mich schon jetzt auf meine neue Herausforderung und hoffe noch einiges bewegen zu können.“

Aktuelles zu Sara Nuru

  • MfM_Paten_Popup_Var2

    Bleiben Sie auf dem Laufenden!

    Unser Newsletter informiert Sie regelmäßig über unsere Projekte in Äthiopien sowie aktuelle Aktionen in Deutschland. Bitte tragen Sie unten Ihre E-Mail-Adresse ein - sie wird ausschließlich für Informationen über die Stiftung Menschen für Menschen verwendet.

    Vielen Dank für Ihr Interesse!

    Ihre Anmeldung war erfolgreich!