Gemüsesaatgut und Training

17,00 

Um die Stellung von Frauen in den Projektgebieten zu stärken, führt Menschen für Menschen spezielle Trainings etwa zum Thema Gemüseanbau durch.

Beschreibung

Gemüsesaatgut und Training

Bäuerin Addisi Guso in der Siedlung Menider Sost präsentiert frisch geerntete Süßkartoffeln

€17

Menschen für Menschen führt in den Projektgebieten Trainings speziell für Frauen zum Thema Gemüseanbau durch. Sie lernen im heimischen Garten Gemüse für den eigenen Bedarf anzubauen. Überschüsse können sie auf dem Markt verkaufen.

 

Für eine ausgewogene Ernährung

Unterernährung ist nicht nur die Folge eines Mangels an Nahrung, sondern auch das Ergebnis von einseitiger Ernährung. Die Mehrheit der Bauern in den Projektregionen baut einseitig Feldfrüchte an – überwiegend Getreide. In der Folge ernähren sie sich nicht ausgewogen. Ihnen ist nicht klar, wie wichtig Nährstoffe wie Ballaststoffe, Vitamine, Eiweiß und Fette für die Ernährung sind.  Frauen, stillende Mütter und Kinder unter fünf Jahren leiden am meisten unter der schlechten Ernährung. Vielen Menschen ist auch nicht bewusst, welche Lebensmittel zu einer gesunden und ausgewogenen Ernährung beitragen können und welche Nahrungsmittel besonders vitamin- oder ballaststoffreich sind. Diese Unkenntnis führt zu einer erhöhten Krankheitsziffer und Sterblichkeit von Müttern und Kindern und zu einem insgesamt schwachen Gesundheitszustand der Bevölkerung. Deshalb führen die Mitarbeiter von Menschen für Menschen neue Gemüsesorten ein, unterrichten die Bauern im Anbau und zeigen den Frauen (und Männern) vor Ort, wie man das Gemüse zubereitet.

Eines der Kinder von Modellbäuerin Melke Jemam aus dem Projektgebiet Wogdi.
Tashome Dribis Tochter Desta
Hilfsangebote für Bauern

Anhand zweier Nachbarsfamilien zeigen wir Ihnen, was die Hilfsangebote der Stiftung bewirken. Bauer Tashome und seine Familie hungern viele Wochen im Jahr, während die Familie von Bauer Boru sich ausgewogen ernähren kann.

Bauernpaar Hussen Endere und Fatima Hussen aus dem Projektgebiet Wore Illu
Lebenswichtige Bodenschätze

Menschen für Menschen schult äthiopische Bauern im Anbau und in der Zubereitung von Gemüse, das ihren Speiseplan bereichert und auf den Märkten gute Preise erzielt – das wirksamste Mittel gegen „versteckten Hunger“.

Weitere Produkte

  • Gabionen

    1 Kilometer Bodenkonservierung mit Gabionen

    2.500,00 
  • Vetivergras

    1.000 Vetivergras-Büschel

    80,00 
  • Bäuerin Addisi Guso in der Siedlung Menider Sost präsentiert frisch geerntete Süßkartoffeln

    Gemüsesaatgut und Training

    17,00