#section–hero-product-block_5dd5bd84030cb
Gemüsesaatgut und Training

Menschen für Menschen führt in den Projektgebieten Trainings speziell für Frauen zum Thema Gemüseanbau durch. Sie lernen im heimischen Garten Gemüse für den eigenen Bedarf anzubauen. Überschüsse können sie auf dem Markt verkaufen.

#section–text-block_5dd5bd23030ca

Unterernährung ist nicht nur die Folge eines Mangels an Nahrung, sondern auch das Ergebnis von einseitiger Ernährung. Die Mehrheit der Bauern in den Projektregionen baut einseitig Feldfrüchte an – überwiegend Getreide. In der Folge ernähren sie sich nicht ausgewogen. Ihnen ist nicht klar, wie wichtig Nährstoffe wie Ballaststoffe, Vitamine, Eiweiß und Fette für die Ernährung sind.  Frauen, stillende Mütter und Kinder unter fünf Jahren leiden am meisten unter der schlechten Ernährung. Vielen Menschen ist auch nicht bewusst, welche Lebensmittel zu einer gesunden und ausgewogenen Ernährung beitragen können und welche Nahrungsmittel besonders vitamin- oder ballaststoffreich sind. Diese Unkenntnis führt zu einer erhöhten Krankheitsziffer und Sterblichkeit von Müttern und Kindern und zu einem insgesamt schwachen Gesundheitszustand der Bevölkerung. Deshalb führen die Mitarbeiter von Menschen für Menschen neue Gemüsesorten ein, unterrichten die Bauern im Anbau und zeigen den Frauen (und Männern) vor Ort, wie man das Gemüse zubereitet.

Die Stiftung Menschen für Menschen - Karheinz Böhms Äthiopienhilfe ist eine öffentliche Stiftung des bürgerlichen Rechts. Sie wird beim Finanzamt München unter der Steuernummer 143/235/72144 geführt und wurde zuletzt mit Bescheid vom 11.Juni 2018 wegen Förderung steuerbegünstigter Zwecke von der Körperschafts- und Gewerbesteuer befreit und somit als gemeinnützige Organisation anerkannt.