Blick auf Mount Kundudu

Projektgebiet Kundudo

Lage

Karte unserer Projektgebiete

Seit 2012 führt die Stiftung Menschen für Menschen ein Wiederaufforstungsprojekt auf dem Kundudo Plateau im Osten Äthiopiens durch, das unter anderem Ressourcenschutz, Anpflanzungen von einheimischen Bäumen und den Bau von Wasserstellen beinhaltet. Kundudu ist ein nach jahrelanger Abholzung stark erodiertes ehemaliges Waldgebiet.

Hintergrund: Äthiopien ist auf dem Weg, eine Wirtschaft mit geringem Kohlendioxyd-Ausstoß zu werden und will sich vor den Konsequenzen des Klimawandels schützen. Das Ziel ist, bis 2025 ein kohlendioxyd-neutrales und klimafreundliches Land mit mittlerem Einkommen zu werden. Die eigens zu diesem Zwecke ausgearbeitete Strategie „climate resilient green economy“ (CRGE) hat drei Vorhaben: die Verringerung vorhandener schädlicher Emissionen, die Verringerung der Anfälligkeit durch den Klimawandel und die Sicherung des wirtschaftlichen Wachstums.

Projektbeginn: 2012
Fläche: 14 267 ha
Bevölkerung: ca. 55.000
Lage: 600 km östlich von Addis Abeba

Aus unserem Projektgebiet

Ressourcenschutz in Äthiopien

Ressourcenschutz in Äthiopien

Die Landschaft Äthiopiens ist bedroht. Menschen für Menschen setzt sich deshalb auf vielfältige Weise für den Ressourcenschutz ein.

So einfach ist es, zu helfen

Hühnerset

Mit 35 Euro

finanzieren Sie ein Hühnerset bestehend aus 4 Hühnern und 1 Hahn.

Wasser

Mit 50 Euro

schenken Sie einer Familie Zugang zu sauberem Trinkwasser.

Einkommen

Mit 190 Euro

ermöglichen Sie einen Kleinkredit inklusive Training für eine Frau.

Situation vor Projektbeginn

Blick auf Mount Kundudu

Das Kundudo Plateau liegt etwa 600 km östlich von Addis Abeba zwischen den Regionen Jarso und Gursum in der Provinz Oromia und ist das am höchsten gelegene Gebiet in Ost-Hararghe: Der tiefste Punkt der Region liegt auf 1.400 Metern während der höchste Punkt (Mount Kundudo) fast auf 3.000 Höhenmetern liegt. Die etwa 55.000 Menschen der Projektregion betreiben überwiegend Landwirtschaft und Viehzucht. Immer wieder herrschen Trockenheit und Dürre, so dass die Bevölkerung auf Nothilfe angewiesen ist.

Das Kundudo Plateau ist Teil eines Waldreservats des Mount Kundudu, dessen schnell  wachsende Bevölkerungszahl den Bestand der natürlichen Ressourcen gefährdet. Obwohl keine genauen Angaben vorliegen, wird die Region von wilden Pferden bewohnt, von Hyänen, Leoparden, Pavian-Arten, Schakalen, Kaninchen und zahlreichen Vogelarten. Durch die Abholzung ist das Kundudu Plateau zudem für Bodenerosion anfällig. Regen speist das Grundwasser nicht mehr, sondern strömt ungehindert ins Tal, Wasserquellen sind versiegt und eine gewinnbringende Landwirtschaft ist kaum mehr möglich.

Impressionen

MfM_Paten_Popup_Var2

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Unser Newsletter informiert Sie regelmäßig über unsere Projekte in Äthiopien sowie aktuelle Aktionen in Deutschland. Bitte tragen Sie unten Ihre E-Mail-Adresse ein - sie wird ausschließlich für Informationen über die Stiftung Menschen für Menschen verwendet.

Vielen Dank für Ihr Interesse!

Ihre Anmeldung war erfolgreich!