Fanase Etana: Die 22-jährige hat vor 10 Monaten einen kleinen Laden am Ortseingang eröffnet.

Jeder Einkauf hilft

Sie wollen helfen? So einfach geht’s!

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Ihr Spendenpaket

Wählen Sie die Produkte aus unserem Spendenshop, die Sie den Menschen in Äthiopien schenken möchten.

Einkauf abschließen

An der Kasse können Sie die Produkte aus Ihrem Warenkorb bezahlen.

Zukunft schenken

Mit Ihrem Einkauf ermöglichen Sie eine bessere Zukunft für die Menschen in Äthiopien.

Gesellschaftliche Entwicklung und Einkommen

 

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Unser Ziel ist es, benachteiligte Gruppen zu fördern, insbesondere Frauen und arbeitslose Jugendliche. So sollen Alternativen für ein Einkommen abseits der Landwirtschaft zu schaffen. Denn die meisten Menschen leben vom Ackerbau. Doch das vorhandene Ackerland reicht längst nicht mehr für alle. Wer selbst keine Chance hat, sich zu entwickeln, sieht sich zwangsläufig veranlasst, seiner Heimat den Rücken zu kehren. Besonderes Augenmerk richten wir dabei auf die Stärkung der Frauen in einer männerdominierten Gesellschaft. Die wenigsten Frauen verfügen über ein eigenes Einkommen. Um ihre Rolle zu festigen, bietet Menschen für Menschen Handwerks-Trainings und Mikrokreditprogramme für Frauen an.

Wo liegen die Probleme?

 

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

 

Fehlendes Einkommen für Frauen

In der äthiopischen Gesellschaft tragen die Frauen die Verantwortung für Kinder und Haushalt, ihre Aufgabe ist es, Holz und Wasser zu holen, zudem helfen sie bei der Feldarbeit. Sie verfügen jedoch über keine eigenen Einkünfte. Auch gibt es für sie in einer männerdominierten Gesellschaft keine Möglichkeit, einen Kredit zu erhalten, um etwa ein kleines Geschäft aufzubauen.

Unwissen über Hauswirtschaft

In den ländlichen Gegenden leben die Menschen mehrheitlich mit ihren Tieren unter einem Dach. Dies zieht hygienische und daraus resultierend gesundheitliche Probleme nach sich. Da auch die Ernte nicht gesondert aufbewahrt wird, gehen große Teile des Getreides durch unsachgemäße Lagerung verloren. Durch die mitten in der Hütte stehende offene Kochstelle leiden die Frauen häufig an Atemwegserkrankungen. Zudem ist die Gefahr eines Brandes groß.

Veraltete Handwerkstechniken

In ländlichen Gegenden herrscht meist Unkenntnis über neue, verbesserte Handwerkstechniken und Materialien. Somit sind die Erzeugnisse, die die Frauen in Heimarbeit herstellen von minderer Qualität und bringen auf dem Markt kaum etwas ein. Vielen Frauen ist nicht bewusst, dass sie durch bessere Qualität ihrer Waren ein eigenes Geschäft aufziehen und ihren Beitrag zum Familieneinkommen leisten können. Da die meisten Frauen Analphabeten sind, daher nicht rechnen und schreiben können, ist ihr wirtschafliches Handeln auf den Märkten sehr eingeschränkt.

Verlassene Kinder

In Äthiopien werden Kinder häufig von ihren Müttern ausgesetzt, da sie sich aufgrund von Armut oder schwerwiegenden Krankheiten nicht sorgen können. Viele Frauen werden ungewollt schwanger, sterben nach der Geburt oder es fehlt ihnen der Rückhalt einer Familie. Staatliche Kinderheime haben meist zu wenige Kapazitäten und Personal. Daher hat, wer hier aufwächst, einen schweren Start ins Leben.

Mangelnde Infrastruktur

In Äthiopien sind die Straßen schlecht und unzureichend ausgebaut. Zudem liegen die Projektgebiete der Stiftung meist sehr entlegen. Schotterpisten und schmale Pfade sind für abgelegene Orte in Äthiopien oft die einzige Verbindung zur Außenwelt. In der Regenzeit werden diese Wege unpassierbar. Die Menschen sind dann wochenlang von Märkten, Schulen und medizinischen Einrichtungen abgeschnitten.

Was können Sie dagegen unternehmen?

 

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Erfahren Sie mehr darüber, wie Sie die Frauen Äthiopiens schon mit kleinen Spenden unterstützen können und wie Sie dadurch zu einer Stärkung ihrer Rolle in der Gesellschaft beitragen.

Mikrokreditprogrammtraining

Mikrokredit-Training

 

25 €

Um die Lebensbedingungen der Frauen zu verbessern und ihre soziale Stellung zu stärken, bietet Menschen für Menschen Mikrokreditprogramme an. In Trainings erhalten die Frauen Grundkenntnisse in Buchhaltung und dem Aufbau eines Businessplans.

– – – – – – – – – –

Frau mit Mikrokredit eröffnete einen kleinen Laden

Mikrokredit für eine Frau

 

220 €

 

Damit sich Frauen eine eigene Existenz aufbauen können, verhilft ihnen die Stiftung zur Aufnahme von Mikrokrediten. Acht bis zehn Frauen schließen sich zu einer Spargruppe zusammen. Wiederum acht bis zehn solcher Spargruppen finden sich zu einer Kreditvereinigung zusammen.

– – – – – – – – – –

Teppich-Webkurs für Frauen und Männer

Teppich-Webkurs

300 €

In handwerklichen Kursen von Menschen für Menschen lernen Frauen in unseren Projektgebieten etwa das Weben von Teppichen. Im Anschluss erhalten sie Unterstützung beim Aufbau eines Kleingewerbes.

– – – – – – – – – –

Heimplatz für ein Abdii-Borii-Kind pro Monat

Heimplatz für ein Kind pro Monat

 

210 €

 

Im Abdii-Borii-Kinderheim erhalten schutzbedürftige Mädchen und Jungen ein liebevolles Zuhause, in dem sie in familienähnlichen Verhältnissen aufwachsen können.

– – – – – – – – – –

Töperkurs in Wore Illu

Zweimonatiger Töpferkurs für eine Frau

400 €

 

Menschen für Menschen bieten Frauen Kurse in handwerklichen Berufen etwa Töpfern, Schneidern oder Weben.

– – – – – – – – – –

Stories

 

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Hauswirtschaftskurs im Projektgebiet Wore Illu
Trainings gegen Mangelernährung

In Hauswirtschaftstrainings wollen wir die Ernährungsgewohnheiten der Menschen verändern. Daneben zählt die Verbesserung der hygienischen Situation in den Haushalten zu unseren Maßnahmen.

Projektleiterin Asegedesch Simegn
Bessere Lebensbedingungen

Menschen für Menschen setzt sich für eine Verbesserung der Lebensbedingungen der weiblichen Bevölkerung – etwa durch hauswirtschaftliche und handwerkliche Training oder die Vergabe von Mikrokrediten.

Unsere Maßnahmen

Im Bereich gesellschaftliche Entwicklung und Einkommen führt Menschen für Menschen zahlreiche Maßnahmen durch, um den Familien, insbesondere den Frauen die Chance zu eröffnen, ein Einkommen abseits der Landwirtschaft zu erzielen. Neben Mikrokreditprogrammen iniitiert die Stiftung hauswirtschaftliche Trainings, baut die Infrastruktur aus und bietet schutzbedürftigen Kindern ein Heim.

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Vergabe von Mikrokrediten

Damit sich Frauen eine eigene Existenz aufbauen können, verhilft ihnen die Stiftung zur Aufnahme von Mikrokrediten. Die Sozialarbeiter und Entwicklungsberater von Menschen für Menschen sprechen die Frauen zunächst auf ihr Interesse am Aufbau eines eigenen Geschäftes an. Bei Interesse, schließen sich acht bis zehn Frauen zu einer Spargruppe zusammen. In Trainings erhalten die Frauen Grundkenntnisse in Buchhaltung und dem Aufbau eines Businessplans. Wiederum acht bis zehn solcher Spargruppen finden sich nun zu einer Kreditvereinigung zusammen. Die Frauen wählen eine Vorsitzende, eine Schriftführerin und eine Buchhalterin. Die Vereinigung erhält einen rechtlichen Status mit offiziellem Namen bei den Behörden sowie ein Bankkonto. Auf dieses zahlt Menschen für Menschen ein Startkapital ein. Die Frauen legen ihren Geschäftsplan zur Prüfung der Machbarkeit vor. Erst dann wird ihnen der notwendige Kredit ausgezahlt und sie erhalten den Zeitplan für ihre Rückzahlungen.

Training zum Mikrokredit

Frauen, die eine Mikrokredit aufnehmen möchten, müssen zunächst ein Training absolvieren, bei dem ihnen Grundkenntnisse in Buchhaltung vermittelt werden. Innerhalb der Spargruppen besprechen die Frauen ihre Geschäftsideen etwa ein Restaurant, Cafe, einen Friseursalon bzw. einen kleinen Laden zu eröffnen oder in die Tiermast einzusteigen. Zudem bietet Menschen für Menschen Auffrischtrainings insbesondere für die Leiterin, die Schriftführerin und die Buchhalterin der Kreditvereiningung an. In der Anfangzeit des Kreditprogramms stehen unsere Mitarbeiter noch beratend zur Seite. Später wird die Verantwortung dann an die Frauen und die zuständige örtliche Behörde übergeben.

Hauswirtschaftstrainings

In speziellen Trainings unterrichten unsere Sozialarbeiter die Frauen hinsichtlich Hygienemaßnahmen in ihrem Haus, über die Pflege und Ernährung von Babys und Kleinkindern, über Familienplanung, oder einen durchdachten Einsatz des Haushaltsgelds, etwa durch Vorratskäufe. Die Mitarbeiter von Menschen für Menschen zeigen den Frauen, wie sie ihre Hütten unter hygienischen Gesichtspunkten aufteilen können, dass Tiere außerhalb des Hauses gehalten und Kochstellen in eigenen Tukuls untergebracht werden sollen.

Handwerkskurse

Die Stiftung bietet in Kursen spezielles Wissen über Herstellungstechniken im Handwerk an. So lernen die Frauen etwa das Nähen mit Schnittmustern an einer Nähmaschine, das Töpfern mit Töpferscheiben und die richtige Zusammensetzung des Materials und das Weben mit besseren Materialien an Webstühlen. Mit den daraus resultierenden Produkten können sie auf lokalen Märkten deutlich höhere Preise erzielen.

Kinderheim Abdii Borii

In unserem Kinder- und Jugendheim in der Kleinstadt Mettu bieten wir schutzbedürftigen Mädchen und Jungen ein liebevolles zu Hause, in dem sie in familienähnlichen Verhältnissen aufwachsen können. Hier erfahren sie vom ersten Tag an Liebe und Geborgenheit. Nach Abschluss ihrer Schulausbildung werden sie auch während ihrer Berufsausbildung begleitet und unterstützt.

Bau von Straßen und Brücken

Um die Ortschaften, die vom öffentlichen Straßennetz oder durch Flüsse vom Rest des Projektgebiete abgeschnitten sind, ganzjährig sicher zugänglich zu machen und Entwicklungsperspektiven für die Bewohner zu schaffen, baut Menschen für Menschen Straßen, Wege, Brücken und Treppen an Berghängen. Die Bevölkerung hilft beim Bau und lernt, anfallende Reparaturen selbst vorzunehmen.

Stories

 

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Künftige Kleinkreditnehmerinnen bei einem Training

Handel bringt Wandel dank Mikrokrediten

Im Projektgebiet Borecha hat Menschen für Menschen ein umfangreiches Kleinkredit-Programm gestartet – ein wichtiges Instrument, die soziale und ökonomische Position der Frauen zu verbessern.

Hanna ist eines der jüngsten Abdii-Borii-Kinder

Schutz für die Schwachen

In unserem Abdii-Borii-Kinderheim in Mettu finden Mädchen und Jungen vom ersten Tag an Liebe und Geborgenheit und können in familienähnlichen Verhältnissen aufwachsen.

Ein kleiner Laden dank Kleinkredit

Unternehmen Gleichberechtigung

Kreditgemeinschaften, wie sie Menschen für Menschen etwa in der Projektregion Dano ins Leben gerufen hat, statten Frauen mit Kapital für Gründungen aus und ebnen den Weg in eine unabhängige Zukunft.

Landwirtschaft

 

In unserem Schwerpunktbereich nachhaltige Landwirtschaft und Ernährung erklären wir, wie wir die Bauernfamilien etwa durch Trainings oder die Einführung von produktiverem Vieh befähigen, für ihre Ernährungssicherheit zu sorgen.