Familie aus Hagere Mariam

Projektgebiet Hagere Mariam

Lage

Karte unserer Projektgebiete

Die Projektregion Hagere Mariam Kesem mit ihren 60.000 Einwohnern und einer Fläche von 75.200 ha liegt etwa 132 km nordöstlich von Addis Abeba. Hagere Mariam ist in 21 Dorfgemeinschaften aufgeteilt. Die Region ist geprägt von flachen Hügeln bis hin zu Bergen und tiefen Tälern. Die durchschnittliche Niederschlagsmenge liegt zwischen 900 und 1 000 mm im Jahr.

Projektlaufzeit: 2008-2015
Fläche: 75.200 ha
Bevölkerung: ca. 60.000
Lage: 132 km nord-östlich von Addis Abeba

Situation vor Projektbeginn

Straßenbau in Hagere Mariam

Die Bevölkerung lebt überwiegend von der Land- und Viehwirtschaft, deren Erträge aber sehr gering sind. Intensive Abholzung ohne die Kenntnisse von Wiederaufforstung und Überweidung hat zu Bodenerosion geführt. Die Folge sind Auswaschungen und Erosionsgräben. Auf den Feldern werden noch veraltete Techniken verwendet und es mangelt an landwirtschaftlichen Zugaben. Mehrheitlich werden regenabhängige Früchte angebaut, die in regenarmen Zeiten zu Missernten führen. Die Trinkwasserversorgung in Hagere Mariam ist mangelhaft ebenso die medizinische Versorgung. Die Schulbauten, traditionell aus Holz und Lehm gebaut, sind verwittert, es mangelt an Schulbänken und Tischen, wie auch an Schulbüchern. Frauen sind mit Holz- und Wasserholen, dem Haushalt und den Kindern beschäftigt und helfen bei der Feldarbeit. Sie verfügen aber über kein eigenes Einkommen.

Projektziele:

Ziel der geplanten Aktivitäten in Hagere Mariam ist Armutsbekämpfung durch die Verbesserung der Lebensbedingungen der Bevölkerung, insbesondere durch die Rehabilitierung der gefährdeten Umwelt und umfangreiche landwirtschaftliche Verbesserungen: Gemeinsam mit der Lokalbevölkerung muss der stark fortgeschrittenen Bodenerosion durch Wiederaufforstung entgegengewirkt, der Wald- und Baumbestand erhöht, die landwirtschaftliche Produktion verbessert und die Viehzucht und -haltung optimiert werden.

Hinzu kommt die Schaffung einer sozialen Infrastruktur, wozu insbesondere Einrichtungen im Bereich Bildung, Ausbildung und Basis-Gesundheitsversorgung zählen. Auch die Verbesserung der Wasserversorgung durch den Bau von Brunnen, Quellfassungen und Wasserauffangbecken stellt in Hagere Mariam einen Schwerpunkt der Projektarbeit dar. Aktivitäten gegen schädliche Traditionen und Programme zur Frauenförderung, wie die Vergabe von Microkrediten, waren begleitender Teil der Entwicklungsarbeit.

.

Erfolge

Ein Auszug:

  • 11 Schulneubauten
  • 85 Brunnen und Quellfassungen wurden errichtet
  • 6.507 Frauen und Männer haben an Alphabetisierungskursen teilgenommen
  • 3.545 Teilnehmer an landwirtschaftlichen Schulungen
  • 633 Frauen haben einen kaufmännischen Kurs absolviert und einen Kleinkredit erhalten
  • 1.347 Menschen erhielten Augenoperationen, um sie vor drohenden Erblindung zu schützen (Trichiasis und Grauer Star)
  • 562 km Terrassierungen, Stein- und Erdwälle wurden errichtet
  • 117 km Zufahrtswege geschaffen

Impressionen

MfM_Paten_Popup_Var2

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Unser Newsletter informiert Sie regelmäßig über unsere Projekte in Äthiopien sowie aktuelle Aktionen in Deutschland. Bitte tragen Sie unten Ihre E-Mail-Adresse ein - sie wird ausschließlich für Informationen über die Stiftung Menschen für Menschen verwendet.

Vielen Dank für Ihr Interesse!

Ihre Anmeldung war erfolgreich!