Ein technisches College schafft Zukunft
Rund 85 Prozent der Äthiopier leben von der Landwirtschaft. Für viele hängt das Überleben von der nächsten Ernte ab. Handwerk und Industrie sind aus Mangel an qualifizierten Arbeitskräften kaum vorhanden. Da die Hälfte der äthiopischen Bevölkerung unter 16 Jahre alt ist, stellt eine gute Ausbildung den Schlüssel für die Entwicklung des Landes dar: Die jungen Menschen erhalten die Möglichkeit, selbst einen Ausweg aus der Armut zu finden.

Mit dem Agro Technical and Technology College (ATTC) haben Karlheinz Böhm und seine Stiftung Menschen für Menschen eine Ausbildungsstätte geschaffen, die richtungsweisend für den Fortschritt Äthiopiens ist. Hier werden junge Frauen und Männer in moderner Land- und Viehwirtschaft geschult sowie in handwerklich-technischen Berufen ausgebildet. So haben seit 1992 insgesamt 1.796 Studentinnen und Studenten ihren Bachelorabschluss im ATTC absolviert.

Unterricht, Verpflegung und Unterkunft sind für die jungen Studenten und Studentinnen aus armen Familien kostenlos. Die meisten Absolventen und Absolventinnen in den vier Bereichen Agrotechnologie, Fertigungs- und Metalltechnik, Fahrzeugtechnik und Elektrotechnik  haben bereits am Tag ihres Abschlusses einen festen Arbeitgeber gefunden.

Die ehemalige ATTC Studentin Tigist Negussie ist nun bei Addis Mojo Edible Oil Factory beschäftigt.

Eine qualifizierte Ausbildung ist der Schlüssel zu einer gesicherten Zukunft – gleichzeitig bedeutet sie eine behutsame Annäherung an die globalen Erfordernisse, die für den sozialen und wirtschaftlichen Fortschritt des Landes unerlässlich ist.

Die Studiengänge

Agrotechnologie

Im Bereich Agrotechnologie können Studierende entweder einen Bachelor of Science in Pflanzenbau oder in Tierproduktion absolvieren. Die Ausbildung dauert jeweils drei Jahre und vermittelt den Studenten ein breites Fachwissen. Unter Anderem werden folgende Kurse gelehrt:

  • Rinderhaltung und Management
  • Hühnerhaltung und Management
  • Umweltökologie
  • Boden- und Wasserkonservierungsmanagement
  • Gemüseproduktion
  • Farm Management
Fertigungs- und Metalltechnik

Den Studierenden wird zunächst das Basiswissen gelehrt, bevor sie Ihre praktischen Fähigkeiten wie Schweißen und Fräsen in sehr gut ausgestatteten Fertigungshallen entwickeln. Auf dem Lehrplan steht ebenso das Management von technischen Anlagen einschließlich Planung, Kostenkalkulation und Qualitätskontrolle. Unter anderem werden folgende Kurse gelehrt:

  • Hydraulik und Pneumatik
  • Strömungstechnik
  • Kälte- und Klimatechnik
  • Technische Zeichnung
Fahrzeugtechnik

Dieser vierjährige Studiengang vermittelt alle nötigen Fähigkeiten zur Reparatur und Instandhaltung von Kraftfahrzeugen und Landmaschinen. Zum Lehrplan gehören unter anderem folgende Kurse:

  • Maschinenbau
  • Fahrzeugdynamik
  • Maschinenmechanik
  • Reparatur und Lakierung

Im Zuge des Lehrwerkstättenbetriebes wird eine große Anzahl von Fahrzeugen der lokalen Verwaltung bzw. von anderen Hilfsorganisationen gewartet und repariert. Diese Dienstleistung trägt zur Finanzierung der Werkstätten bei.

Elektrotechnik und Kommunikation

Neben den theoretischen Vorlesungen erhalten Studierende in sehr gut ausgestatteten Laboren eine fundierte praktische Ausbildung in elektrotechnischen Anlagen. Unter anderem werden folgende Inhalte vermittelt:

  • Technische Mechanik
  • Mikrocomputer und Interfacing
  • Planung und Betrieb von Stromversorgungssystem
  • Mobilkommunikation

Erfahren Sie mehr in unserer Geschichte

Jung, talentiert und zielstrebig

Selbstbewusst erzählt Ephrem Nigatu von seiner Idee. Er wolle eine neue, robuste Waschmaschine für das ländliche Äthiopien entwickeln.

Reportage lesen

Impressionen

So einfach ist es, zu helfen

Hühnerset

Mit 65 Euro

können zwei Kinder an einer Schulbank mit Tisch lernen.

Bienenstöcke

Mit 100 Euro

ermöglichen Sie die Schulbildung für zwei Kinder (1. bis 8. Klasse).

Obstbaumsetzlinge

Mit 750 Euro

ermöglichen Sie die berufliche Ausbildung für ein Waisenkind.