Äthiopiens Premierminister Abiy Ahmed 2018 in Frankfurt neben Christian Ude, Stiftungsratsvorsitzender von Menschen für Menschen

Friedensnobelpreis für Abiy Ahmed: Menschen für Menschen begrüßt Entscheidung

Äthiopiens Premierminister Abiy Ahmed Ali erhält den Friedensnobelpreis 2019. Der Regierungschef wird für seine Bemühungen um Frieden und internationale Zusammenarbeit ausgezeichnet. Die Stiftung Menschen für Menschen gratuliert Ahmed zu dieser hohen Auszeichnung.

Er war bereits im Vorfeld als Kandidat gehandelt worden, um 11.20 Uhr Ortszeit dann die Bekanntgabe in Oslo. Mit seiner Entscheidung würdigt das Nobelpreis-Komitee insbesondere den erfolgreichen Einsatz des äthiopischen Premierministers für eine Aussöhnung mit dem Nachbarstaat Eritrea. Nach Jahrzehnten der Feindschaft hatten beide Länder im Juli 2018 auf seine Initiative hin einen historischen Friedensvertrag unterzeichnet.

Hoffnung auf weitere Friedensinitiativen

Als Organisation, die Hilfe zur Selbstentwicklung in Äthiopien leistet, hat auch die Stiftung Menschen für Menschen das Engagement des Premierministers außerordentlich begrüßt. “Frieden und Stabilität sind eine der wichtigsten Voraussetzungen für ein besseres Leben in Äthiopien, für das sich Menschen für Menschen seit 38 Jahren einsetzt”, so Christian Ude, Vorsitzender des Stiftungsrates von Menschen für Menschen. “Es bleibt zu hoffen, dass die internationale Anerkennung des schnellen Friedensschlusses mit Eritrea weitere Friedensinitiativen in Afrika nach sich zieht.”

Handpumpbrunnen

Mit 50 Euro

ermöglichen Sie den Zugang zu Trinkwasser für eine Familie.

Schulbank mit Tisch

Mit 55 Euro

finanzieren Sie eine Schulbank mit Tisch für zwei Kinder.

Verbesserter Bienenkorb

Mit 60 Euro

finanzieren Sie einen verbesserten Bienenkorb für einen Imker.