Äthiopisches Festtagsmenü

Doro Wot - Doro“ bedeutet auf Amharisch „Huhn“, „Wot“ heißt „Eintopf“ oder „Soße“.

23

von | Nov 23, 2018 | Kulinarik

Ein Fest ohne Doro Wot in Äthiopien, das ist wie Weihnachten in Europa ohne Baum: kaum vorstellbar. Selbst die ärmsten Familien servieren ihren Kindern dieses äthiopische Nationalgericht an den Festtagen, auch wenn sie sich dafür verschulden müssen.

„Doro“ bedeutet auf Amharisch „Huhn“, „Wot“ heißt „Eintopf“ oder „Soße“. Ein Huhn kostet im ländlichen Äthiopien etwas mehr als drei Euro, dafür arbeitet ein Tagelöhner zwei bis drei Tage. Hinzu kommen Eier, Zwiebeln und viel Berbere, die typisch äthiopische Gewürzmischung aus Chilipfeffer, Ingwer, Knoblauch, Gewürznelke, Koriander und vielen weiteren exotischen Zutaten. Der Eintopf wird auf Injera serviert, den säuerlichen Brotfladen aus Teffmehl. Die ganze Familie isst gemeinsam von einer Platte. Statt Besteck benutzen alle die rechte Hand, wie es die guten Manieren in Äthiopien verlangen.

Ob ein Mädchen ein perfektes Doro Wot zubereiten kann, ist bis heute ein Kriterium für viele junge Männer auf dem Land dafür, ob sie als Braut in Frage kommt.

Doro Wot wird traditionell auf Injera-Fladen serviert
Ein Kaffee darf nach dem Festmahl nicht fehlen

Zutaten für 4 Personen:

  • 2 mittelgroße Zwiebeln
  • 4 gekochte, geschälte Eier
  • 2 EL scharfer Paprika (Pulver)
  • etwas Öl zum Anbraten
  • 1 TL fein gehackter Knoblauch und Ingwer
  • 1 ganzes Huhn ohne Haut
  • 3-4 mittelgroße, geschälte Tomaten
  • 50 ml Gewürzbutter (gewürzt z.B. mit Knoblauch, Ingwer, Kreuzkümmel, Oregano und Kardamom) oder auch einfach etwas Öl
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken
  • Beilagen z.B. Frischkäse und Grünkohl

Die fein gehackten Zwiebeln mit etwas Öl in einen Topf geben und kurz anbraten. Danach Tomaten und Paprika zugeben und weiterkochen. Anschließend Knoblauch und Ingwer zufügen und nochmals ca. 5 Minuten weiterkochen. Dann das Fleisch zugeben und so lange kochen, bis alles gut weich ist und die Konsistenz von Gulasch hat. Abschließend die gewürzte Butter dazugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken, mit gekochten Eiern dekorieren und mit „Injera“ servieren. Man kann aber zum Doro Wot auch einfach Reis als Beilage servieren.

Vorsicht beim Nachkochen und Probieren: Doro Wot ist sehr scharf!

Weitere Artikel aus unserem Blog

Party, Party, Party

Party, Party, Party

Das Land am Horn von Afrika hat eine ganze Bandbreite an schönen Feiertagen und Festlichkeiten zu bieten. Wir möchten Ihnen einige dieser Feste in gregorianische Zeitenfolge vorstellen – etwa Enkutatash, Meskel oder das Weihnachtsfest Genna.

mehr lesen
Äthiopische Kaffeezeremonie

Äthiopische Kaffeezeremonie

Kaffee ist nicht nur das wichtigste Handels- und Exportgut Äthiopiens. Die Kaffeezeremonie nimmt einen bedeutenden Stellenwert im Leben jedes Äthiopiers ein. Wie ein solches Ritual vonstatten geht, das zeigen wir Ihnen hier.

mehr lesen
Afrikas größter Freiluft-Markt

Afrikas größter Freiluft-Markt

Seit dem frühen 19. Jahrhundert tätigen auf dem Mercato Tausende ihre Einkäufe. Hinter nahezu jeder Ecke gibt es etwas zu entdecken! Es gibt nahezu nichts, was dort nicht erhältlich ist. Selbst die Kundschaft ist ein Querschnitt der Gesellschaft – vom Bettler bis zum Geschäftsmann ist jeder vertreten.

mehr lesen

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.