Tanzende Ziegen

Ziege mit besonderem Hairstyle

29

von | Jun 29, 2018 | Kurioses

Kaffeeliebhaber sollten jetzt die Ohren spitzen bzw. die Augen aufhalten. Diese Legende ist ein absolutes „Must-Know“ für jeden Kaffeetrinker.

Der Sage nach hütete ein Ziegenhirte namens Kaldi tagein, tagaus seine Ziegenherde. Eines Tages sah der junge Mann aus Kaffa, dass seine sonst so faulen und schläfrigen Ziegen plötzlich lebhaft und aufgeregt herumtänzelten. Er bemerkte, dass sie bestimmte Beeren gekaut hatten und tat es ihnen gleich. Mit einem Mal war auch er wach und munter.

In seinem euphorischen Zustand traf Kaldi auf einen Mönch aus einem der zahlreichen Klöster der Umgebung. Angesteckt von Kaldis Begeisterung versuchte auch er die Beeren und war begeistert: Bei einer langen Gebetssitzung in dieser Nacht war sein Geist viel schärfer und wacher als sonst. Sofort erzählte er seinen Ordensbrüdern von der anregenden Wirkung der Kaffeebeeren. Dieser Geheimtipp wurde von Kloster zu Kloster weitergegeben und schon bald wurden die Beeren im ganzen Land von Mönchen gekauft. Die Kaffeebeere ermöglichte es ihnen, Andachten abzuhalten, ohne von lästiger Müdigkeit heimgesucht zu werden.

Ziegenherde
ungeerntete, rote Kaffeebohne am Strauch

Auch bei uns in Deutschland ist Kaffee aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Gerade bei langen Meetings, Autofahrten oder schlicht am Morgen hilft er uns, wach und aufmerksam zu sein. Selbst Geselligkeit ist mit dem aromatischen Heißgetränk verbunden. Was wäre  ein gemütlicher Nachmittagsplausch mit der Familie oder Freunden ohne Kaffee und Kuchen?

Auch im Ursprungsland des Kaffees spielt diese kostbare Bohne eine wichtige Rolle. Hier erfahren Sie mehr über die typisch äthiopische Kaffeezeremonie!

Kind mit Ziege auf em Arm

Besondere Tierliebe: Kind im Projektgebiet Borena trägt eine junge Ziege im Arm.

Diese Legende ist ein absolutes „Must-Know“ für jeden Kaffeetrinker.

Frau bei Kaffeezeremonie im Freien
Tasse mit äthiopischem Kaffee

Sie haben Lust auf mehr Geschichten aus Äthiopien? Dann schmökern Sie doch einfach weiter in diesem Blog. Genießen Sie dabei am besten einen frischen, heißen Kaffee, um Äthiopien noch näher zu sein. Viel Spaß!

Weitere Artikel aus unserem Blog

Blickfang der besonderen Art

Blickfang der besonderen Art

Körperschmuck, an den sich das europäische Auge erst gewöhnen muss, ist unter den Völkern Äthiopiens nach wie vor weit verbreitet. Etwa die rot eingefärbten Handflächen und Fußsohlen, mit denen sich die Frauen in verschiedenen Regionen des Landes zu Festtagen schmücken.

mehr lesen
Afrikas größter Freiluft-Markt

Afrikas größter Freiluft-Markt

Seit dem frühen 19. Jahrhundert tätigen auf dem Mercato Tausende ihre Einkäufe. Hinter nahezu jeder Ecke gibt es etwas zu entdecken! Es gibt nahezu nichts, was dort nicht erhältlich ist. Selbst die Kundschaft ist ein Querschnitt der Gesellschaft – vom Bettler bis zum Geschäftsmann ist jeder vertreten.

mehr lesen
Perspektiven gegen die Flucht

Perspektiven gegen die Flucht

In großangelegten Projekten schaffen wir Beschäftigung für junge Menschen im eigenen Land. Adane Mekonnen etwa fand Arbeit als Imker und schöpfte neue Hoffnung für die Zukunft.

mehr lesen

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.