Volker Kläne von „Sportler gegen Hunger“ bei der Schuleinweihung in Kelecha Jibat.

Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe und Sportler gegen Hunger: Schule gebaut

 

München, 28. Dezember 2017. Die 433. Schule, die von Menschen für Menschen – Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe gebaut wurde, konnte vor kurzem in Kelecha Jibat in der äthiopischen Region Dano eröffnet werden. Finanziert wurde die Schule von „Sportler gegen Hunger“, einer Aktion der Oldenburgischen Volkszeitung und des Kreissportbundes Vechta. Die neue Schule bietet künftig Platz für über 1.300 Schülerinnen und Schüler im Alter von 6 bis 14 Jahren.

„Noch immer müssen viele Kinder in Äthiopien in alte und extrem baufällige Schulen gehen. Von der Chance auf eine gute Schulbildung kann dabei keine Rede sein“, sagt Dr. Sebastian Brandis, Vorstand der Stiftung Menschen für Menschen – Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe. „Deshalb bedanken wir uns von ganzem Herzen bei der Aktion „Sportler gegen Hunger“, die uns seit vielen Jahren unterstützt und die Schule in Kelecha Jibat vollständig finanziert hat. Bildung ist der Grundstein dafür, dass die Menschen ihr Potenzial entfalten und sich eine Zukunft im eigenen Land aufbauen können. Die Aktion Sportler gegen Hunger ist vorbildlich und beispielhaft“, so Brandis weiter.

„Sportler gegen Hunger“(SgH) engagiert sich seit dreieinhalb Jahrzehnten für Hilfs- und Entwicklungsprojekte in Afrika. Durch die Vielzahl der Sportveranstaltungen sind bislang mehr als vier Millionen Euro eingespielt worden. Bei der Einweihung der Schule waren auch Vertreter der Aktion aus dem Kreis Vechta in Kelecha Jibat dabei. Sie wurden von tausenden Menschen begeistert empfangen. SgH-Vertreter Volker Kläne berichtete als Reporter über die Feierlichkeiten. „Es war ein sehr emotionaler Moment. Unglaublich, wie viele Menschen zur Einweihung gekommen sind. Überall war die Begeisterung über die neuen Schulgebäude zu spüren“, sagte er. „Es ist schön zu sehen, dass die Kinder nun wesentlich bessere Bedingungen zum Lernen haben – und das für viele, viele Jahre.“

Es war die erste Schule, deren Bau „Sportler gegen Hunger“ komplett finanziert hat. Deshalb hatte die Einweihung der Higher Primary School für SgH historische Ausmaße. Für die Schüler, Eltern und Lehrer war es seit langem der glücklichste Tag in Kelecha Jibat.

Bildungsbilanz Menschen für Menschen

Täglich besuchen rund 500.000 Kinder und Jugendliche die von Menschen für Menschen neu gebauten oder renovierten Schulen. Menschen für Menschen-Vorstand Sebastian Brandis: „Der Ausbau des Bildungswesens in Äthiopien gehört zu unseren wesentlichen Aufgaben. Neben den Schulen bis zu 8. oder 10. Klasse haben wir in den letzten Jahren auch stark in die berufliche Ausbildung investiert und in die funktionale Alphabetisierung von Erwachsenen. Bildung ist ein Thema, das alle Altersstufen angeht.“

Spendenkonto

Stiftung Menschen für Menschen
Stadtsparkasse München
IBAN: DE64701500000018180018
SWIFT (BIC): SSKMDEMM

Pressekontakt
Stiftung Menschen für Menschen
Lisa-Martina Kerscher
Brienner Straße 46
80333 München, Deutschland

E-Mail: lisa.kerscher@menschenfuermenschen.org
Tel: +49 89 383979 87
Fax: +49 89 383979-70

  • MfM_Paten_Popup_Var2

    Bleiben Sie auf dem Laufenden!

    Unser Newsletter informiert Sie regelmäßig über unsere Projekte in Äthiopien sowie aktuelle Aktionen in Deutschland. Bitte tragen Sie unten Ihre E-Mail-Adresse ein - sie wird ausschließlich für Informationen über die Stiftung Menschen für Menschen verwendet.

    Vielen Dank für Ihr Interesse!

    Ihre Anmeldung war erfolgreich!