Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier: „Ich bitte Sie daher: Helfen Sie mit Ihrer Spende. Unterstützen Sie die Hilfsorganisationen, die ‚Gemeinsam gegen die Hungersnot‘ aufrufen.“  © DFC/Oellers


Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ruft zur Hilfe gegen die Hungersnot auf

Anlässlich eines bundesweiten Aktionstages für Afrika ruft Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zur Hilfe gegen die Hungersnot auf. „Die lange Dürreperiode hat schon viel zu viele Opfer gefordert. Ohne unsere Hilfe werden noch mehr Frauen, Männer und Kinder verhungern“, warnt Steinmeier. „Besonders dramatisch ist die Situation in Äthiopien und in Kenia. In einigen Gegenden führt das extreme Klima seit drei Jahren zum Ausfall der Ernten“, so der Bundespräsident in seiner Ansprache.

 

Menschen für Menschen leistet bereits seit 2015 Nothilfe

Mit dem Spendenaufruf „Gemeinsam gegen die Hungersnot“ unterstützt Steinmeier eine Initiative von Aktion Deutschland Hilft, dem Aktionsbündnis Katastrophenhilfe, dem Bündnis Entwicklung Hilft, Gemeinsam für Afrika und anderen engagierten Organisationen. Die Stiftung Menschen für Menschen ist Teil des Bündnisses Gemeinsam für Afrika.

„Ich bin froh, dass zahlreiche deutsche Organisationen Hilfe leisten – teilweise unter schwierigsten Bedingungen. Auch der Staat hat seine Unterstützung bereits erhöht. Doch dies wird nicht ausreichen“, so Bundespräsident Steinmeier.

Menschen für Menschen verteilt bereits seit 2015 als eine der ersten Organisationen im Distrikt Agarfa Notfallrationen. Aufgrund der immernoch verheerenden Folgen der Dürre in Äthiopien hat die Stiftung 2017 die Nothilfe verlängert. Unter der massiven Dürre leiden vor allem die Regionen im Norden und Osten des Landes. Die Verteilung der Nothilfe konzentriert sich deshalb auf die Region Agarfa, südöstlich von Addis Abeba, der Hauptstadt Äthiopiens.

Wir verteilen das Standardpaket, das vom Welternährungsprogramm der Vereinten Nationen empfohlen wird: Jede Person erhält pro Monat 15 Kilo Getreide, 1,5 Kilo Hülsenfrüchte und 0,45 Liter Speiseöl. Kleinkinder, schwangere und stillende Frauen bekommen außerdem proteinreiche Ergän­zungsnahrung (Famix).

Informieren Sie sich über die Situation vor Ort.

Spendenkonto

Stiftung Menschen für Menschen
Stadtsparkasse München
IBAN: DE64701500000018180018
SWIFT (BIC): SSKMDEMM

Pressekontakt
Stiftung Menschen für Menschen
Lisa-Martina Kerscher
Brienner Straße 46
80333 München, Deutschland

E-Mail: lisa.kerscher@menschenfuermenschen.org
Tel: +49 89 383979 87
Fax: +49 89 383979-70

MfM_Paten_Popup_Var2

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Unser Newsletter informiert Sie regelmäßig über unsere Projekte in Äthiopien sowie aktuelle Aktionen in Deutschland. Bitte tragen Sie unten Ihre E-Mail-Adresse ein - sie wird ausschließlich für Informationen über die Stiftung Menschen für Menschen verwendet.

Vielen Dank für Ihr Interesse!

Ihre Anmeldung war erfolgreich!